TVB-Athleten beim Landeskader-Lehrgang

Zwölf Taekwondo-Sportler des TV Becketal reisten nach Duisubrg, um sich technisch, taktisch und konditionell zu verbessern.

Auch den zweiten NWTU-Nachwuchslehrgang in diesem Jahr hatte der TV Becketal fest im Kalender eingeplant – und so schickte Taekwondo-Trainer Bajrush Saliu gleich zwölf Athleten zur Sichtung nach Duisburg. Unter der Leitung von Landestrainer Yilmaz Balci und Yannick Tafrey wurden sowohl die technischen als auch die taktischen Bereiche weiter geschult sowie intensiv an der Kondition gearbeitet. Anschließend bekamen die Wettkämpfer die Möglichkeit, das Erlernte in der Praxis unter Beweis zu stellen. Unterstützt wurden die TVB-Sportler von zwei bereits im Landeskader aktiven Vereinskolleginnen, Melina Schneider und Lara Frösch.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Starker Auftritt in Belgien

Foto: Mustafa Kaya — Nick Freitag, Lara Frösch, Marc Schneider, Joel Beck (hintere Reihe v. li.); Melina Schneider, Noah Beck, Aiya Kaya (mittlere Reihe v. li.); Co-Trainer Dennis Frösch, Großmeister Bajrush Saliu, Ausrichter und Veranstalter Bruno Graziano, Jugendbetreuerin Birgit Krone, Co-Trainer Andreas Beck (vordere Reihe v.li.).

Bei den International Challenge Open landete alle sieben Taekwondo-Kämpfer des TV Becketal auf dem Podest.

Der TV Becketal reiste mit sieben Taekwondo-Athleten nach Belgien, um an den International Challenge Open teilzunehmen. Insgesamt waren 570 Sportler am Start.  Noah Beck siegte zum Auftakt in einem ausgeglichenen Kampf gegen einen belgischen Danträger mit einem technischen K.o. wenige Sekunden vor dem Ende. Auch im Halbfinale ging Beck in Führung, zog sich dann aber eine Verletzung zu. In der Verlängerung hatte sein Kontrahent die Nase vorne, weshalb Beck sich mit der Bronzemedaille zufriedengeben musste. Sein Bruder Joel setzte sich dagegen die Krone auf. Nach überlegenen Vorrundenkämpfen benötigte er im Finale lediglich zwölf Sekunden, um seinen Gegner mit einem Kopftreffer auszuknocken.

Ebenfalls in guter Form präsentierte sich Nick Freitag, der in der ersten Runde des Halbfinales seinen Opponenten ebenfalls mit einem K.o. auf den Boden schickte. In einem intensiven Finale reichte es allerdings nicht mehr zum Sieg.  Aliya Kaya versuchte im Halbfinale alles, um ihrer Gegnerin Paroli zu bieten, was ihr jedoch nicht gelang. Sie erreichte Rang drei. Melina Schneider und ihr Bruder Marc Schneider holten jeweils Gold, während Lara Frösch ihr Finale denkbar knapp mit nur einem Punkt Unterschied verlor.

Gold
Joel Beck, Melina Schneider, Marc Schneider

Silber
Lara Frösch, Nick Freitag

Bronze
Aliya Kaya, Noah Beck

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Oberbergische Athleten erfolgreich

Am Wochenende reisten Taekwondokämpfer des VfL Berghausen und des TV Becketal nach Hamm zum Lippe-Pokal.

Neun Taekwondo-Kämpfer des VfL Berghausen nahmen am Wochenende erfolgreich am 16. Lippe-Pokal in Hamm teil. Sarah Bietz, Fabian Schneider, Jana Prawitt, Laurenz Braun und Timo Schoppmann sicherten sich jeweils die Goldmedaille, während sich Finn Prawitt erst im Finale geschlagen geben musste und die Silbermedaille gewann. Jana Jungbluth, Ronja Jungbluth und Fabian Fischer rundeten das gute Ergebnis der Berghausener ab. In der Gesamtwertung erreichte der VfL unter 36 teilnehmenden Vereinen den sechsten Platz.

Der TV Becketal reiste unterdessen mit 17 Athleten nach Hamm. 15 von ihnen erreichten das Podium, was dem TVB Rang drei in der Gesamtwertung einbrachte. Betül Gökay, Melina Schneider, Jana Gruber, Ayleen Sudami, Aleyna Ünal, Noah Beck, Tunahan Vural und Marc Schneider räumten Siege und die damit verbundene Goldmedaille ab. Silber ging an Omid Azizi, Emir Harbelioglu und Schachsod Sadykov. Mit Bronze wurden Lesley Prinz, Ali Gökay, Deniz Harbelioglu und Mustafa Kaya dekoriert. Lediglich Sophie Krieger und Efe Ünal schieden vor den Endrundenkämpfen aus.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

TVB-Kämpfer nahmen an Lehrgang teil

Neun Athleten des TV Becketal bei Sichtungstraining der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union.

Neun Athleten des Taekwondo-Wettkampfteams des TV Becketal nahmen an einem Kader- und Sichtungslehrgang der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) teil.  Im ersten Teil wurden viele Techniken und Tritte trainiert und verbessert und das Können der Kämpfer geprüft. Im zweiten Teil ging es rein um Wettkampf. Voll ausgestattet wie auf einem Turnier mussten die Schüler ihr Können zeigen. Nach einem vierstündigen Training und einem kleinen Gesprächskreis konnten sich die Sportler ins Wochenende verabschieden.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Bericht zum Nikolausturnen des TV Becketal

Am 15.12.2018 fand das alljährliche Nikolausturnen des TVB statt.

Dies ist nun schon eine lange wunderbare Tradition des Vereins. Viele Kinder aller Altersklassen aus den Kinderturngruppen präsentierten was sie im Laufe des Jahres gelernt und geübt haben. Alle Kinder waren mit Herzblut dabei und zeigten den Eltern, Geschwistern, Omas und Opas und Freunden ihr Können.

Bei Kaffee, Kuchen und stimmungsvoll, weihnachtlicher Atmosphäre bot sich den Zuschauern ein sportlich abwechslungsreiches Programm. Zum Abschluss lies es sich der Nikolaus nicht nehmen, den Sportlern ein kleines Weihnachtspräsent zu überreichen. Auch die Geschwisterkinder erhielten eine Überraschung.

Zahlreiche Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze wurden vom Nikolaus persönlich an die erfolgreichen Kinder und Erwachsene überreicht.

Auch in diesem Jahr was das Nikolausturnen wieder eine schöne, sportliche Veranstaltung.

EIN GANZ HERZLICHEN DANK AN ALLE HELFER UND FÜR DIE ZAHLREICHEN KUCHENSPENDEN!


Erfolgreicher Start ins neue Jahr

23 Sportler des TV Becketal starteten vergangenes Wochenende mit dem Bus die Reise zum ersten Taekwondo Turnier des Jahres. Mit dabei waren auch die neuen Coaches die hier Ihre ersten Erfahrungen sammeln sollten. Am Ende sollte sich der Ausflug lohnen, denn das TVB Team erreichte mit den Leistungen der Athleten den 3.Platz der Mannschaftswertung.

Einige neue Wettkampfsportler wussten von sich zu überzeugen , so ging Madita Rudolph ohne Gegentreffer bis ins Finale ,das Sie auch in der ersten Runde durch technisches K.O für sich entschied. Auch Ali Gökay ging unbeeindruckt in sein erstes Turnier und besiegte seine zwei körperlich überlegenen Gegner mit Wille und Kampfgeist und sicherte sich die Goldmedaille.

Sophia Krieger, Erik Rudolph, Deniz Harbelioglu und Ayleen Sudaami verpassten die Finalkämpfe knapp jeweils im Achtel und Viertelfinale.

1.Platz Gold
Lara Frösch, Aliya Kaya, Jana Gruber, Madita Rudolph, Ali Gökay, Andreas Beck, Nick Freitag und Marc Schneider

2.Platz Silber
Aleyna Ünal, Melina Schneider, Lesley Prinz, Betül Gökay, Noah Beck, Joel Beck und Emir Harbelioglu

3.Platz Bronze
Aleyna Yanaz, Ünal Efe, Vural Tunahan und Sadykov Schachsod

Das Trainer- und Betreuerteam um Großmeister Bajrush Saliu und Jugendbetreuerin Birgit Krone zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen der gesamten Mannschaft.


6 Neue Coach-Lizenzinhaber beim TVB

Großmeister Bajrush Saliu entsendete 6 seiner fortgeschrittenen Schüler zum Erwerb der Coach Lizenz der Nordrhein Westfälischen Taekwondo Union( NWTU).

Somit ist der TV Becketal breiter aufgestellt und der Nachwuchs auch in Sachen Coaching für die Zukunft gesichert . Die Lizenz berechtigt die Inhaber bei Veranstaltungen der NWTU ,im Zweikampf K.O System, die Athleten auf der Wettkampffläche zu betreuen. Die Verantwortung der Gesundheit und Sicherheit der Kämpfer liegt dabei in den Händen der betreuenden Coaches.

Die neuen Lizenzinhaber sind Joel Beck, Johannes Klemens, Mustafa Kaya, Aliya Kaya, Lara Frösch und Nick Freitag.

Harter Saisonabschluss

Taekwondo-Kämpfer des TV Becketal absolvierten schweißtreibende Trainingseinheit.

Die Taekwondo Sportler des TV Becketal mussten am letzten Trainingstag des Jahres noch einmal alle Kräfte mobilisieren, weil Großmeister Bajrush Saliu allen Athleten Kraft, Konzentration, Ausdauer und Ehrgeiz abforderte. Diese harte Einheit diente als Auftakt zur kurzen und wohlverdienten Pause. Noch in den Ferien geht es allerdings weiter mit der Vorbereitung, da am 19. Januar schon der erste Wettkampf des neuen Jahres bevorsteht. Nach einer aktiven Erholung – auf dem Programm stand Selbstverteidigung – konnten die Sportler bei einer Instruktion von Bajrush Saliu die Anspannung wieder herunterfahren. Der Großmeister wies die Sportler und begleitenden Eltern wiederholt darauf hin, dass im Leben Disziplin, Respekt und Höflichkeit sehr wichtig seien. Vergessen sollte man auch nicht seine Mitmenschen, ganz gleich welcher Religion, Herkunft und Weltanschauung.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

« Older Entries Recent Entries »