Gürtelprüfungen für Becketaler Sportler

35 Taekwondo-Sportler erreichten den nächsthöheren Grad. 

35 Sportler des TV Becketal nahmen an einer Taekwondo-Gurtprüfung für den nächsthöheren Grad teil und  mussten Ihr Können in den Kategorien Technik, Kampf und Selbstverteidigung unter Beweis stellen. Die Fortgeschrittenen haben zusätzlich beim Bruchtest mit gesprungenen und gedrehten Fußtechniken überzeugt. Wichtig war, die Konzentration bei allen Prüfungen hochzuhalten. Am Ende bestanden alle Teilnehmer und wurden mit einer Urkunde und einem neuen Gurt belohnt. 

Nick Freitag, Emin Vural und Renas Saeedi erreichten den 1. Kup Braun-Schwarzen Gürtel. 

Aliya Kaya und Ben Lony erhielten den 3. Kup Blau-Roten Gürtel 

Beyza Eroglu, Marc Schneider und Melina Schneider erreichten den 5. Kup Grün-Blauer Gürtel. 

Mussa Shevzad, Amir,Rasolli, Simon Kutzner, Ivan Miller, Felix Schneider, Lion Huppert, Finn Prawitt, Ilyas Dumlupinar und Aleyna Yanaz freuten sich über den 7. Kup Gelb-Grüner Gürtel. 

Asli Karaca, Hamid Azimi, Omnid Azizi, Greta Rosenkranz, Heta Bleona, Alice Rosenkranz, Yael Breul, Lesley Prinz, Elia Yilmaz, Melina Sever, Yunus Sariyildiz, Michel Maxim, David Poraj, Fynn Hohmuth, Emirhan Sariyildiz, Jana Prawitt, Melda Sariyildiz und Irem Eroglu erreichten den 8. Kup und den Gelben Gürtel. 

Großmeister Bajrush Saliu und Jugendbetreuerin Birgit Krone waren mit dem Ablauf und den Leistungen rundum zufrieden. 

Quelle: Oberberg-Aktuell.de 

 

Vier Medaillen erkämpft

Taekwondo-Quartett des TV Becketal ging bei den Landesmeisterschaften an den Start – Nick Freitag neuer Titelträger.

An der NRW-Landesmeisterschaft im Taekwondo nahmen vier Kämpfer des TV Becketal teil. Nick Freitag bezwang im Finale seinen Gegner deutlich und sicherte sich den Meistertitel. Es ging mitunter ruppig zur Sache. Freitags Konkurrent stand mit acht Verwarnungen wegen unfairer Tritte kurz vor der Disqualifikation. Unglücklich verlief der Finalkampf von Joel Beck, der nach Angaben des TV Becketal zwei Tritte in den Unterleib abbekam, ohne dass die Kampfrichter eine Verwarnung aussprachen. Beck musste verletzungsbedingt aufgeben und sich mit Silber begnügen. Bei ihrer ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft verlor Aliya Kaya im Halbfinale gegen eine starke Gegnerin und freute sich nach der ersten Enttäuschung über Platz drei und die Bronzemedaille.  Auch Emin Vural unterlag in einem spannenden Semifinale nur knapp und wurde mit Bronze dekoriert. Großmeister Bajrush Saliu und Jugendbetreuerin Birgit Krone waren mit den Leistungen der Schüler sehr zufrieden. 

 

Quelle: Oberberg-Aktuell.de 

 

Bericht zum Sportfest 2017 des TV Becketal

Am 24.6.17 fand das diesjährige Sportfest des TV Becketal statt.

Viele Kinder und Erwachsene fanden bei schönem Wetter den Weg in das Stadion Lochwiese um eine der begehrten Medaillen und Pokale zu erkämpfen.

Kinder in verschiedenen Altersklassen starteten mit Begeisterung in den  Disziplinen:  Laufen, Springen Werfen für die Wertung des Sportfestes und auch für das Sportabzeichen.

Auch zahlreiche erwachsene Teilnehmer kamen am Morgen in die Lochwiese, um einzelne Disziplinen für das Sportabzeichen zu absolvieren. 

Selbst die kleinsten Sportler unter uns konnten erstmalig beim Sportfest
das KIBAZ-( Kinder-Bewegungs-Abzeichen )erlangen . Jeder KIBAZ- Teilnehmer erhielt eine tolle Urkunde.

Alle anderen Kinder wurden für die erbrachten Leistungen mit Gold-Silber-Bronze-und Teilnehmer Medaillen belohnt. Zudem erhielt das punkthöchste Mädchen und der punkthöchste Junge einen Pokal und einen Sachpreis.

Die Jugendpokale bekamen diesmal Paul Töper und Tami Tombers. Um den Erwachsenenpokal müssen sich Bianca und Uwe wochenweise kümmern… 

Um die Wartephase zwischen Wettkämpfen und Siegerehrung ebenso sportlich zu gestalten, hatten alle Kinder, Eltern, Besucher die Möglichkeit bei einem “ Menschenkicker“ mitzumachen oder sich in der Turnhalle unter fachlicher Anleitung an der Kletterwand zu versuchen. 

Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt.

Am Ende des Tages konnten wir auf ein rundum gelungenes Fest zurückblicken.

Allen Helfern und Unterstützern sei auf diesem Wege herzlich gedankt. 

 

 

Medaillenregen für den TV Becketal

Beim Münsterland Cup in Bocholt gewann der Taekwondo-Nachwuchs des TV Becketal insgesamt elfmal Edelmetall.

Die Taekwondo-Abteilung des TV Becketal ist für die Zukunft gut aufgestellt. Beim Münsterland Cup in Bocholt zeigten die jungen Sportler, was in ihnen steckt: Sie ließen sich nicht durch die neuen Wettkampfregeln irritieren und lieferten überzeugende technische Leistungen. Am Ende stehen drei Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen zu Buche. Gold sicherten sich Aliya Kaya, Marc Schneider und Tunahan Vural. Melina Schneider, Aleyna Yanaz, Emin Vural und Samuel Alsop konnten Silber ergattern. Bronze ging an Noah Beck, Lion Huppert, Finn Prawitt und Oliver Lisow. Von 28 teilnehmenden Vereinen erzielte der TVB den fünften Mannschaftsplatz. 

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

 

Vorstandswanderung 2017

Am Freitag, den 23. Juni 2017, unternahm der Vorstand des TVB seine jährliche „Vorstandswanderung“. Eingeladen waren alle Vorstandsmitglieder sowie ihre Partner. 

Bei wunderbarem Wetter und angenehmen Temperaturen war „…wanderung“ aber nur eine Tarnung. Statt wandern standen aber andere sportliche Betätigungen auf dem Programm. Auf der vereinseigenen Beachvolleyballanlage wurde sich mit viel Einsatz, Ehrgeiz und manchmal lockerer Auslegung der Spielregeln  der „Funsportart“  Beachvolleyball  gewidmet. Für die, die es etwas ruhiger angehen lassen wollten, standen auf der benachbarten Tennisanlage Boulekugeln oder auch Tennisschläger zur Verfügung. Von beidem wurde auch eifrig Gebrauch gemacht. 

Dass „Leib und Seele“ auch zu ihrem Recht kommen müssen, dafür war auch gesorgt. Ein leckerer Nudelsalat von Berna Pojer, Grillwürstchen, diverse Getränke und gute Unterhaltung rundeten den gelungenen Nachmittag und Abend ab, der aber auch eine größere Beteiligung „vertragen“ hätte. 

 

Becketal-Cup wird zur festen Institution

Trotz eines dezimierten Teilnehmerfeldes waren die Veranstalter der Taekwondo-Veranstaltung über deren Verlauf zufrieden – Gastgeber TV Becketal holt sich den Gesamtsieg.

Keine Frage – die Veranstaltung ist hat sich etabliert. Vor drei Jahren hob der TV Becketal den Becketal-Cup der Taekwondo-Kämpfer aus der Taufe. Am Samstag fand bereits die vierte Auflage der Veranstaltung statt. Und wieder gestaltete sich das Turnier zu einer rundum gelungenen Angelegenheit.

Bajrush Saliu, der das Event gemeinsam mit seinen Mitstreitern vom TV Becketal wieder einmal akribisch vorbereitet hatte, war jedenfalls sehr glücklich mit dem Verlauf der kämpferischen Stunden: „Ich denke, wir alle haben es erneut ziemlich gut hin bekommen. Ich bedanke mich herzlich bei allen meinen Unterstützern. Sie haben einen tollen Job gemacht.“ 

Eine Meinung, die auch die lokale Politprominenz teilte: Ursula Mahler, stellvertretende Landrätin, Helga Auerswald, Gummersbachs stellvertretende Bürgermeisterin sowie Raoul Halding-Hoppenheit, seines Zeichens Kämmerer der  Kreisstadt, zeigten sich jedenfalls allesamt angetan vom Taekwondo-Festtag und fanden lobende Worte. 

In der Tat lief es in der altehrwürdigen Umgebung wie am Schnürchen. Auf den Matten lieferten die Kämpfer durchweg ansehnlichen Sport, auf den Rängen beklatschten die Zuschauer – zumeist Eltern, Verwandte oder Betreuer – die Leistungen der Athleten mit Begeisterung. Und das, obwohl dieses Jahr „nur“ rund 260 Kämpfer den Weg in die oberbergische Kreisstadt gefunden, nachdem es anno 2016 noch mehr als 350 waren. 

Allerdings gab es einen plausiblen Grund für die dezimierte Teilnehmerschar. Zeitgleich zum Meeting in der Eugen-Haas-Halle fand nämlich ein Weltranglistenturnier in Luxemburg statt, das viele potenzielle Gummersbach-Starter angelockt hatte. 

Jens Strauss von der Taekwondo-Union Nordrhein-Westfalen war trotz des erklärbaren Rückgangs der Kämpferzahl in Gummersbach voll des Lobes über die Ereignisse in Gummersbach: „Wieder einmal haben Bajrush und sein TV Becketal eine Topveranstaltung hingelegt. Ich kenne mich aus in der Szene und kann die Qualität eines Turniers beurteilen. Und das hier war wieder Spitze.“ 

Die Hauptakteure selbst schwärmten von der familiären Atmosphäre in der Halle – egal ob Groß oder Klein:  „Das war echt cool hier“, befand der siebenjährige Serdar aus Wesseling. Bastian aus Wuppertal ist schon 17, war zuvor schon mal in Gummersbach und fühlte sich bestätigt in seinem Entschluss, ein weiteres Mal ins Oberbergische zu reisen:  „Vergangenes Jahr war es schon super und dieses Mal war es keinen Deut schlechter.“

Bajrush Saliu aber durfte sich neben der verbalen Anerkennung durch die Teilnehmer auch über das sportliche Abschneiden seiner Becketaler freuen. Der TVB gewann die Teamwertung im Vergleich der mehr als 30 Mannschaften. Was für ein Coup! 

Die Ergebnisse der TVB-Starter 

Gold
Joel Beck, Nick Freitag, Emin Vural, Tunahan Vural

Silber
Aliya Kaya, Oliver Lisow 

Bronze
Vanessa Polat, Melina Schneider, Aleyna Yanaz, Marc Schneider, Noah Beck, Renas Saeedi

Es folgen einige Bilder der Veranstaltung:

 

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

 

TV Becketal richtet Landeskaderlehrgang aus

Unter der Leitung von Landestrainer Dongeon Lee (Nordrhein-Westfälische
Taekwondo-Union) fanden sich 40 Taekwondo Sportler aller Altersklassen in der Gummersbacher Eugen Haas Halle zum Landeskaderlehrgang ein.

Zur Vorbereitung auf die Bavaria Open und anstehende Länderkämpfe standen zwei Trainingseinheiten als auch eine intensive Ernährungsberatung auf dem Programm der Kampfsportler.

Sportlich war der International Juniors Cup 2017 in Duisburg ein gutes Pflaster für die Vollkontakt Wettkämpfer des TV Becketal. Die sieben Becketaler Sportler kehrten alle mit einer Medaille zurück. Die Landeskaderathleten Lara Frösch, Nick Freitag und Joel Beck gewannen in ihren Klassen Gold. Joel Beck freute sich besonders, hatte er sich doch bei einem Turnier zuvor seinem überragenden Finalgegner mit nur einem Punkt geschlagen geben müssen. Diesmal siegte er mit einem Punkt. Der Trainer- und Betreuerstab um Großmeister Bajrush Saliu freute sich über die tollen Ergebnisse.

Sie stecken mitten in den Vorbereitungen zum Internationalen Becketal Cup, dem Internationalen Vollkontakt-Punkteturnier, am 10. Juni in der Eugen Haas Halle.

Platzierungen:
Silber: Aliya Kaya
Bronze: Melina Schneider, Ermin Vural und Ben Lony

 

TVB räumt sieben Medaillen ab

Die Taekwondo-Athleten des TV Becketal waren beim International Juniors-Cup in Duisburg äußerst erfolgreich – Lara Frösch, Nick Freitag und Joel Beck gewannen Gold.

Auch in diesem Jahr war der International Juniors-Cup, eine in Duisburg ausgerichtete internationale Jugend-Landesmeisterschaft, ein gutes Pflaster für die
Taekwondo-Vollkontakt-Wettkämpfer des TV Becketal. Alle sieben Starter ergatterten eine Medaille. Die Landeskader-Athleten Lara Frösch, Nick Freitag und Joel Beck, räumten in ihren Klassen jeweils Gold ab, wobei vor allen Dingen der Sieg von Beck überraschend war. Er revanchierte sich bei seinem starken Finalgegner für eine Niederlage bei einem vorangegangenen Turnier.

Gold
Lara Frösch, Nick Freitag, Joel Beck

Silber
Aliya Kaya

Bronze 
Melina Schneider, Emin Vural, Ben Lony

 

Becketaler Turnverein 1907 e.V.: Ein erfolgreiches Jahr 2016

In der Jahreshauptversammlung 2017 konnte der 1. Vorsitzende Mario Pojer von erfolgreichen sportlichen Leistungen, gut besuchten Übungseinheiten, erfolgreichen Aktivitäten und einer positiven Finanzlage berichten. Weiter stellte er die „Zukunftsinitiative 2017“ des Vereins vor. In dieser möchte sich der Verein Gedanken machen, wie kann er Jugendliche und junge Familien erreichen, was für Angebote möchte der Verein zukünftig anbieten oder wie kann er bekannter werden.

Die Höhepunkte des Turnvereines waren im vergangenen Jahr wieder einmal der International besetzte „Becketal-Cup“ der Taekwondo-Abteilung, das jährliche Turnier der Beachvolleyballer, mehrere Vereinswanderungen und das Vereinssportfest.

Einen Wechsel gab es bei den Kassenprüfern. Turnusgemäß schied Frank Vankerkom aus. Einstimmig wurde Reinhard Kretschmer als Nachfolger gewählt. Er wird mit Manfred Stettes die Kassenprüfung übernehmen.

Zu den erfreulichen Aufgaben eines Vereinsvorsitzenden gehören immer wieder die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder, die mit Urkunden, Ehrennadeln und kleinen Präsenten bedacht werden.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Reinhard Kretschmer geehrt. Seit 40 Jahren gehört Jochen Fastenroth dem Verein an. Weitere Auszeichnungen gab es für Ruth Samen, Renate Auras und dem 1. Vorsitzenden Mario Pojer. Sie blicken auf 50 Jahre Vereinszugehörigkeit zurück.

Eine außergewöhnliche Ehrung erfuhr Bernhard Klein. Er wurde mit viel Beifall für seine 80-jährige Mitgliedschaft im Sportverein geehrt. Er ist mit Abstand das Mitglied mit der längsten Vereinszugehörigkeit.

Mit einem kleinen Imbiss, Getränken und einem gemütlichen Beisammensein endete der Abend.

 

« Older Entries