Category Archives: Taekwondo

Maria Ato holt Gold

Taekwondo-Sportler des TV Becketal waren einmal mehr beim Lippe-Pokal in Hamm zu Gast.

Elf Taekwondo-Athleten des TV Becketal starteten beim Lippe-Pokal in Hamm, an dem insgesamt 305 Sportler aus 26 Vereinen teilnahmen. Der TVB nutzt das jährlich stattfindende Nachwuchsturnier auch, um Debütanten an den Wettkampf auf höherer Leistungsebene zu gewöhnen. Der Großteil der Sportler von Großmeister Bajrush Saliu gelang der Sprung auf das Podest. Tassnim und Farah Bourasse sowie Damian Schäfer verpassten den Einzug in die Finalkämpfe jeweils im Viertelfinale knapp.

Gold
Maria Ato

Silber
Nuri Ato, Naemi Betke, Sophie Dworjanschikow

Bronze
Isa Yilmaz, Ben Windmöller, Lennard Schobel, Hazal Yilmaz

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Neue Coaches beim TV Becketal

Taekwondo-Lizenzen wurden bei Lehrgang erworben oder verlängert.

Großmeister Bajrush Saliu vom TV Becketal entsendete acht seiner Schüler zur Verlängerung bzw. Erwerb der Coach-Lizenz der Nordrhein Westfälischen Taekwondo Union (NWTU). Diese berechtigt die Inhaber bei Veranstaltungen der NWTU und der DTU (Deutsche Taekwondo Union) die Athleten im Zweikampf-K.o-System auf der Wettkampffläche zu betreuen. Die Verantwortung der Gesundheit und Sicherheit der Kämpfer liegt dabei in den Händen der Trainer. Ihre Lizenz verlängert haben Aliya Kaya, Karin Klemens, Johannes Klemens, Patrick Klein und Mustafa Kaya. Neue Inhaber sind Lilia Heutzenröder, Muhamet Kameraj und Salih Saliu.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Beim ersten Turnier des Jahres, dem BGN Pokal in Velbert, nahmen 16 Kämpfer des TV Becketal, Abteilung Taekwondo, teil. Aufgrund der anstehenden Deutschen Meisterschaften wurde die Veranstaltung bei den Vereinen als Vorbereitungsturnier sehr gut angenommen. 414 Kämpfer aus 28 Vereinen nahmen teil, auch amtierende Meister und Vizemeister. Entsprechend war das Niveau sehr hoch. Einige Sportler des TVB mussten sich im neuen Jahr auch in neuen Jugend- und Leistungsklassen beweisen. Die Athleten des TVB nahmen die Herausforderung an und gaben Ihr bestes. Mit 11 Podestplätzen zeigten Sie, dass Sie auf einem guten Weg sind. „Der Nachwuchs konnte wertvolle Erfahrungen sammeln“ zeigte sich Großmeister Bajrush Saliu, Jugendbetreuerin Birgit Krone und das Trainerteam zufrieden.

1.Platz: Mara Schelhas
2.Platz: Lilia Heutzenröder, Sophie Nitschke, Maria Ato und Nuri Ato
3.Platz: Sophie Dworjanschkow, Lorena Hendrich, Naemi Betke, Käthe Gerlach, Lias Klein und Damian Schäfer

Alle Kandidaten bestanden die Tests

26 Teilnehmer bei der Gurtprüfung der Taekwondo-Abteilung des TV Becketal.

26 Sportler der Taekwondo-Abteilung des TV Becketal stellten sich zum Jahresende der Prüfung für den nächsthöheren Gürtelgrad. Großmeister und Prüfer Bajrush Saliu forderte die Athleten in den Kategorien Selbstverteidigung, Ein-Schritt- Kampf, Formenlauf, Technik, Bruchtest und nicht zuletzt Zweikampf heraus. Nach mehreren Stunden bestanden alle Sportler und nahmen ihre Urkunden und neuen Gürtel in Empfang. Als Prüfungsbeste wurde Valerie Heutzenröder gekürt, der älteste Teilnehmer mit 68 Jahren war Alexander Kukshaus.

Wer einen Einblick in den Sport haben möchte, kann sich bei Bajrush Saliu unter Tel.: 0160/59 09 395 melden.

1. Kup (rot-schwarzer Gürtel)
Lilia Heutzenröder, Sophie Dworjanschikow

3. Kup (blau-roter Gürtel)
Soheil Ayati

4. Kup (blauer Gürtel)
Nuri Ato

5. Kup (grün-blauer Gürtel)
Naemi Betke, Hazal Yilmaz, Isabella Römischer, Isa Yilmaz, Damian Schäfer

6. Kup (grüner Gürtel)
Mara Schelhas, Valerie Heutzenröder, Lias Klein, Alexander Kukshaus, Lucas Beckmann

7. Kup (gelb-grüner Gürtel)
Käthe Gerlach, Maria Ato, Sophie Nitschke, Marcel Heutzenröder, Lennard Schobel, Lionel Kukshaus, David Schmidt

8. Kup (gelber Gürtel)
Tassnim Bourasse, Farah Bourasse, Ben Windmöller

9. Kup (weiß-gelber Gürtel)
Jana Treifi, Jan Berkey

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

TV Becketal richtete Taekwondo-Lehrgang aus

Athleten aus mehr als zehn Vereinen waren in der Eugen-Haas-Halle vertreten.

55 Taekwondo-Athleten aus über zehn Vereinen unter der Leitung des Landestrainerteams Zweikampf kamen zum NWTU-Abschluss-Kaderlehrgang nach Gummersbach, um sich auf die Deutsche Meisterschaft Zweikampf der Klassen Jugend A und Senioren im Januar 2024 vorzubereiten. Auch die Verantwortlichen des NWTU-Ressorts Zweikampf waren mit Vize-Präsident Dr. Cevdet Gürle, Sportdirektor Ali Ünlüsoy, und Sportreferent Sahin Ozan vor Ort und dankten dem Ausrichter TV Becketal sowie dessen Taekwondo-Cheftrainer und -Abteilungsleiter Bajrush Saliu für die Bereitstellung der Eugen-Haas-Halle. Vom TVB nahmen Sophie Dworjanschikow, Lilia Heutzenröder, Lorena Hendrich und Luan Hendrich am Lehrgang teil.

[Bajrush Saliu mit den Sportlern des TV Becketal]

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Valerie Heutzenröder und Naemi Betke holen den Titel

Die Taekwondo-Sportler des TV Becketal waren bei den Landesmeisterschaften erfolgreich.

14 Sportler des TV Becketal stellten sich nach intensiven Wochen der Vorbereitung der Aufgabe, bei den Landesmeisterschaften der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union in Alsdorf einen Titel zu erkämpfen. Insgesamt gingen 340 Athleten an den Start. Bis auf Lias Klein, der die Finalrunden verpasste, konnten sich 13 Becketaler auf dem Podium platzieren. Valerie Heutzenröder und Naemi Betke errangen jeweils Gold, zudem gab‘s fünfmal Silber und sechsmal Bronze. Großmeister Bajrush Saliu zeigte sich mit der Ausbeute zufrieden und attestierte seinen Schützlingen eine starke Leistung.

Gold
Valerie Heutzenröder, Naemi Betke

Silber
Sophie Dworjanschikow, Lorena Hendrich, Mara Schelhas, Luan Hendrich, Nuri Ato

Bronze
Isabella Römischer, Lilia Heutzenröder, Käthe Gerlach, Sophie Nitschke, Marcel Heutzenröder, Damian Schäfer

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

INT. NWTU BECKETAL-CUP 2023 / WE ARE THE WORLD – ZU GAST BEI FREUNDEN

Wenn Großmeister Bajrus Saliu ruft, lässt sich keiner lange bitten. Es gibt nicht viele, die es mit einer solch spielenden Leichtigkeit schaffen, ein Taekwondoturnier mit einem Weltrekordversuch zu verbinden – dazu später mehr. Die Gästeliste kann sich sehen lassen, aber auch für Presse und lokale Prominente war das Turnier fast schon eine Pflichtveranstaltung. Ich kann mir vorstellen, dass die Berichterstattung von Taekwondo und dem Event bei den lokalen Medien in Gummersbach – zumindest in dieser Woche – mehr als nur ein Stadtgespräch war.

Bereits beim Betreten der Location – Sporthalle Gesamtschule Derschlag – fällt auf, dass man sich auf das Event freut. Ein großes Kompliment auch an den verantwortlichen Hausmeister: Ich habe selten eine so gepflegte Halle betreten. Aber auch die Crew des Veranstalters – TV Becketal – vermittelt jedem Gast sofort: Ihr seid hier herzlich willkommen!

Es ist schön, zu sehen, dass es noch Veranstalter gibt, die so ein Taekwondoturnier zu einem Erlebnis machen. Man braucht dafür keine KIA Motorsport Arena – mit dem richtigen Konzept schafft man das auch in einer Sporthalle ohne moderne Medien inklusive Videowürfel, die man dafür nutzen kann.

Hammerhand – Muhamed Kahrimanovic

In der Sporthalle Gesamtschule Derschlag reihte sich an diesem Samstag Highlight an Highlight. Großartige Kämpfe auf gleich vier Kampfflächen, ein internationales Angebot an ambitionierten Teams und Sportlerinnen und Sportlern und ein Rahmenprogramm, das sich hinter den Shows in Los Angeles nicht verstecken muss. Gänsehautstimmung schon zum Auftakt der Veranstaltung: We are the World – zelebriert von Barbara Saliu und Alexandra Selbach. Eine Botschaft, die aktuell besser nicht sein könnte. Live begleitet auf dem Piano und mit glasklarer Stimme vorgetragen. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer waren sichtlich beeindruckt. Keiner wollte mehr sitzen und alle sangen mit. Gänsehaut pur! Die Luft brannte – sprichwörtlich – in diesem Moment in der Halle, aber nicht wegen der tropischen Temperaturen. Eigentlich ist das nicht mehr zu toppen – aber dann betrat Hammerhand – Muhamed Kahrimanovic – die Bühne.

Wer jetzt glaubt, dass er das Programm bereits kenne, liegt falsch. Souverän und sehr sympathisch moderiert Barbara Saliu, dass es jetzt einen Weltrekordversuch geben wird. Unglaublich! Was geht denn hier ab?

In seiner unnachahmlichen Art gibt es in der Kampfpause für alle Gäste mal eben einen neuen Weltrekord. Herzlichen Glückwunsch an Muhamed Kahrimanovic!

Quelle: mediabel.de

„WE ARE THE WORLD“ – BARBARA SALIU UND ALEXANDRA SELBACH

In der Sporthalle Gesamtschule Derschlag reihte sich an diesem Samstag Highlight an Highlight. Großartige Kämpfe auf gleich vier Kampfflächen, ein internationales Angebot an ambitionierten Teams und Sportlerinnen und Sportlern und ein Rahmenprogramm, das sich hinter den Shows in Los Angeles nicht verstecken muss. Gänsehautstimmung schon zum Auftakt der Veranstaltung: We are the World – zelebriert von Barbara Saliu und Alexandra Selbach. Eine Botschaft, die aktuell besser nicht sein könnte. Live begleitet auf dem Piano und mit glasklarer Stimme vorgetragen. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer waren sichtlich beeindruckt. Keiner wollte mehr sitzen und alle sangen mit. Gänsehaut pur! Die Luft brannte – sprichwörtlich – in diesem Moment in der Halle, aber nicht wegen der tropischen Temperaturen.

Quelle: mediabel.de

Becketal-Cup auch in neuer Umgebung ein voller Erfolg

Der 9. Internationale Becketal-Cup musste in diesem Jahr in die Sporthalle Derschlag umziehen – Über 320 Kampfkünstler messen sich im Taekwondo in allen Altersklassen.

Erstmals war in diesem Jahr die Sporthalle an der Gesamtschule Derschlag ein „gefährliches Pflaster“. Rund 320 Taekwondo-Kämpfer aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg haben sich hier beim 9. Internationalen Becketal-Cup auf die Matte gehauen. Das Turnier fand erstmals in Derschlag statt, da das eigentliche „Wohnzimmer“, die Eugen-Haas-Halle, noch bis zum Ende der Herbstferien wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist.

„Jedes Jahr etwas Neues“, meinte Cheforganisator Bajrush Saliu vom TV Becketal mit einem Augenzwinkern. Dass es sich dabei nicht um eine One-Man-Show handelt, betont er ausdrücklich: „Der Umzug und die gesamte Organisation wären ohne meine Schüler, ihre Eltern und die zahlreichen Sponsoren überhaupt nicht umsetzbar gewesen.“ Besonders hob er seine ‚rechte Hand‘, Jugendbetreuerin Birgit Krone, hervor. Seit 49 Jahren betreibt der 73-Jährige den Sport, seit neun Jahren ist er für die Organisation des Turniers zuständig: „Taekwondo ist meine zweite Liebe.“

Sportlich ging es in der Halle hoch her. Die Kampfkünstler hatten in allen Altersklassen nicht nur mit ihren Gegnern zu kämpfen, auch die äußeren Umstände erschwerten den Wettkampf. „Die Bude war voll und auch die Hitze hatte sich eingeladen“, kam nicht nur Saliu bei tropischen Bedingungen ins Schwitzen. Das Feedback war trotzdem sehr gut, wie er sagt. Die Teilnehmer hätten sich auch in diesem Jahr wieder begeistert gezeigt: „Sie sind hier herzlich willkommen in Gummersbach und ich kann ein durchweg positives Fazit ziehen.

[Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Ehrengäste zum Becketal-Cup.]

Am Samstagmittag pausierten die Kämpfe für die offizielle Eröffnung mit zahlreichen Ehrengästen aus der Politik und Offiziellen der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union. Neben Bürgermeister Frank Helmenstein, waren Vize-Landrat Prof. Dr. Friedrich Wilke, Jürgen Hefner (Technischer Beigeordneter Stadt Gummersbach), Raoul Halding-Hoppenheit (Erster Beigeordneter Stadt Gummersbach), Helga Auerswald (Vorsitzende Jugendhilfeausschuss) sowie die politischen Vertreter Volker Kranenberg (CDU), Marie Brück (Grüne), Elke Wilke (FDP), Tulay Durdu, Thorben Peping, Thorsten Konzelmann (alle SPD) vor Ort. Von der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union waren Präsident Thomas Schneider, Dr. Cevdet Gürle (Vize-Präsident Vollkontakt), Franz-Peter Erberich (Vize-Präsident Technik) sowie Ali Ülüsoy (Sportdirektor) ins Oberbergische gekommen.

[Neuer Weltrekord: 17 Flaschen in einer Minute zerstörte Muhamed Kahrimanovic mit einem rohren Ei in seiner Hand.]

Für eine Auflockerung sorgte erneut der mehrfache Weltrekordhalter und TV-Star Muhamed Kahrimanovic. In diesem Jahr hatte er sich eine neue Aufgabe gestellt: Innerhalb einer Minute wollte der Kampfkünstler mit verbundenen Augen und mit einem rohen Ei in der Schlaghand Flaschen am Boden durch einen Schlag auf den Deckel zum Zerplatzten bringen. Zehn Flaschen waren das Ziel, am Ende floss aus insgesamten 17 das Wasser heraus.

Wann die 10. Auflage des Becketal-Cups im kommenden Jahr stattfinden wird, steht noch nicht fest.

Medaillen TV Becketal

Gold
Aliya Kaya, Sophie Dworjanschikow, Naemi Betke, Valerie Heutzenröder, Lias Klein

Silber
Isabella Römischer, Efe Ünal

Bronze
Lilia Heutzenröder, Jill Steinitz, Aleyna Ünal, Lorena Hendrich, Luan Hendrich, Nuri Ato

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

« Older Entries