Author Archives: Stephan Homann

Sophie Dworjanschikow sichert sich Bronze

Drei Taekwondo-Athleten des TV Becketal starteten bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten.

Drei Taekwondo-Athleten des TV Becketal nahmen am Wochenende an der Deutschen Meisterschaft der Kadetten teil. Mit Platz drei sicherte sich Sophie Dworjanschikow die Bronzemedaille. Alexios Rehse verlor im Viertelfinale gegen einen erfahrenen Kaderathleten aus Viersen knapp. Bereits im Achtelfinale musste Efe Ünal die Segel streichen. Der Gegner aus Bayern überragte ihn deutlich, weshalb er sich in den entscheidenden Situationen nicht durchsetzen konnte. Im Mai geht es dann für die Nachwuchssportler des TVB beim Lippe-Pokal weiter. Am 27. August findet nach zweijähriger Corona-Pause der Becketal-Cup in der Gummersbacher Eugen-Haas-Halle statt.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Vorbereitung auf Deutsche Meisterschaft

Die Taekwondo-Kämpfer des TV Becketal bereiten sich seit einigen Wochen auf die Wettkämpfe in Münster vor.

Am Samstag, 9. April, veranstaltet die Deutsche Taekwondo Union in Münster die Deutschen Meisterschaften. An den Wettkämpfen werden auch Sportler des TV Becketal teilnehmen. Großmeister Bajrush Saliu, Jugendbetreuerin Birgit Krone und das Trainerteam bereiten ihre Schützlinge seit Wochen in intensiven Trainingseinheiten auf die kommende Herausforderung vor. Ziel sei eine gute Platzierung in Münster. Die Verantwortlichen erwarten nach dem Ausbruch der Pandemie vor rund zwei Jahren ein großes Starterfeld. Im Mai findet zudem der Lippe-Pokal in Hamm statt; auch dort soll sich der Nachwuchs der Taekwondo-Abteilung beweisen.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Corona sorgte für dünnen Wettkampfkalender

Becketaler Taekwondo-Künstler blicken auf schwieriges Jahr mit vielen ausgefallenen Veranstaltungen zurück.

Der Wettkampfkalender der Taekwondo-Künstler des TV Becketal war im vergangenen Jahr längst nicht so gefüllt wie in der Zeit vor der Corona-Pandemie. Statt der sonst monatlich stattfindenden Turniere konnte lediglich die Landesmeisterschaft stattfinden, die Deutsche Meisterschaft in Münster wurde eine Woche vorher von der Deutschen Taekwondo Union abgesagt. Auch die Dan-Prüfung wurde ins kommende Jahr verschoben, sodass nur Training und Kup-Prüfungen planmäßig durchgeführt wurden.

Das traditionelle Abschlusstraining zum Ende des Jahres ließen sich Großmeister Bajrush Saliu, seine Co-Trainer und seine Schüler kürzlich aber nicht entgehen. Der Spaß stand hierbei im Vordergrund. Zum Abschied in die Ferien überraschte Jugendbetreuerin Birgit Krone die Sportler zudem mit kleinen Geschenken.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Prüfungen mit Bravour bestanden

Taekwondo Sportler des TV Becketal stellten sich den Aufgaben der Jury, um den nächsthöheren Gürtel zu erlangen.

28 Sportler des TV Becketal nahmen an der zweiten Gürtelprüfung des Jahres teil, die nach den aktuellen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung durchgeführt wurde. Die Teilnehmer mussten sich den Aufgaben der Jury, bestehend aus Großmeister Bajrush Saliu und Jugendbetreuerin Birgit Krone, stellen. Geprüft wurden die Grundschule, Formenlauf, Selbstverteidigung, Theorie und Zweikampf. Trotz der durch die Pandemie erschwerten Trainingsbedingungen zeigten alle Prüflinge gute bis sehr gute Leistungen und durften eine Urkunde sowie den nächsthöheren Gürtel in Empfang nehmen.  Am Rande der Veranstaltung erklärte Saliu, dass der nächste Becketal-Cup voraussichtlich am 27. August 2022 stattfinden wird.

9. Kup (weiß- gelber Gürtel)
Isabella Römischer, Alexia-Carolina Pintea, Jill Steintz, Jacob Bierekoven, Luca Elias Wittner

8. Kup (gelber Gürtel)
Yesdan-Isa Yilmaz, Joel Töws, Roan Kruja, Damian Schäfer, Dalo Muhanad Musen, Felix Walter, Ben Wolf, Nour Atweh Nour, Adnan Atweh, Lorena-Marie Hendrich, Leonie Römischer, Luan-Marwin Hendrich, Hazal Yilmaz

7. Kup (gelb-grüner Gürtel)
Marie Saliu, Pia Alker, Maximilian Fiolka, Leon Fiolka

6. Kup (grüner Gürtel)
Nuri Ato, Emil Leis, Mateusz Kujawa, Maja Kreutz

5. Kup (grün-blauer Gürtel)
Alexios Rhese, Luca Kreutz

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Zweimal Gold für den TV Becketal

Nachwuchs der Taekwondo-Abteilung bei Landesmeisterschaften in Duisburg erfolgreich.

Am Wochenende fand in Duisburg die Offene Landesmeisterschaft der Taekwondo Union Nordrhein-Westfalen statt, an der auch zehn Sportler des TV Becketal teilnahmen. Corona bedingt war es in diesem Jahr das einzige Turnier in NRW, das unter erschwerten Bedingungen stattfinden konnte. Fünf Kämpfer des TVB schnupperten zum ersten Mal Wettkampfluft, kämpften sich aber trotz der Zusammenlegung der Gewichtsklassen bis ins Finale vor, wo sie sich erfahreneren Gegnern geschlagen geben mussten. Auch die Athleten der Leistungsklasse 1 ab dem blauen Gürtel gewannen alle ihre Auftaktkämpfe und erzielten gute Platzierungen.

Gold
Luca Kreutz, Aaron Rehse

Silber
Aleyna Ünal, Jana Gruber, Sophie Dworjanschikow, Alexios Rehse, Adnan Atweh

Bronze
Tunahan Vural, Efe Ünal, Nour Aldeen Atweh

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Silberne Ehrennadel für Bajrush Saliu

Großmeister wurde von der Deutschen Taekwondo Union für seine Verdienste ausgezeichnet.

Großmeister Bajrush Saliu ist in Duisburg von der Deutschen Taekwondo Union für sein langjähriges Engagement mit der Silbernen Ehrennadel geehrt worden. Der Gummersbacher „Mr. Taekwondo“ ist auf Landes- und Bundesebene an vielen Aktivitäten wie zum Beispiel der Ausrichtung von Turnieren und Lehrgängen, Referent und Prüfer beteiligt. Darüber hinaus bildet er als Trainer weiterhin die Sportler der Taekwondo-Abteilung des TV Becketal aus.

Quelle: Oberberg-Aktuell.de

Ein Wanderpokal für sportliche Wanderer

TuS Wiehl richtete den 26. Traditionellen Wandertag des Turnverbandes Aggertal Oberberg aus

Nach der Pandemiepause in 2020 konnte der Turnverband Aggertal Oberberg den traditionellen Verbandswandertag in diesem Jahr wieder veranstalten – zur großen Freude der eifrigen Wanderfreund*innen in den Turnvereinen. Zum dritten Mal in der Geschichte dieser beliebten Veranstaltung war der TuS Wiehl 1891 e. V. Ausrichter.

Am Sonntag, den 26.09.2021 freute sich Jürgen Finke, Vorstand des TVAO, -9- der dem Verband angeschlossenen Sportvereine sowie den gemeinnützigen Verein Oberwiehl an der Turnhalle Ennenfeldstraße begrüßen zu können.

Bei strahlendem Wanderwetter starteten von dort insgesamt -78- gutgelaunte Teilnehmer*innen ihre entweder 5 km oder 10 km lange Strecke, die über das Ennenfeld, die Warth, Freckhausen, Bremig wieder zur Turnhalle führte. Nach der Wanderung genossen die Sportler*innen Sonne, Kuchen, Würstchen, vor allem den fröhlichen Austausch miteinander.

Auch in diesem Jahr erhielt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Urkunde, der Verein mit den meisten teilnehmenden Mitgliedern den von der Volksbank Oberberg gestifteten Wanderpokal. Wie in den Jahren zuvor konkurrierten der SSV Nümbrecht Turnen und der Becketaler Turnverein miteinander. Zur Überraschung aller nahmen jeweils -21- und somit gleich viele Mitglieder teil. So wurde salomonisch entschieden, dass beide Vereine eine Plakette für 2020/2021 auf dem Pokal erhalten und ihn jeweils für ein halbes Jahr bei sich ausstellen.

Prof. Friedrich Wilke, stv. Landrat des Oberbergischen Kreises, übergab mit launigen Worten den Wanderpokal zunächst der Vertreterin des SSV Nümbrecht. Spontan offerierte Harry Faßbender von der Volksbank Oberberg: „Beim Festakt der Pokalweitergabe an die Becketaler werden die Getränke von der Bank gesponsert!“ Dies und die Entscheidung von Hildegard Wirths, Vorsitzende des TuS Wiehl, dass die Übergabe in der Turnhalle Ennenfeldstraße stattfinden wird, wurde jubelnd begrüßt.

Udo Kolpe, stv. Bürgermeister der Stadt Wiehl, lobte die gute Organisation und bedankte sich bei Hildegard Wirths für die Ausrichtung des Wandertages mit einem Erinnerungsteller.

„Anlass für die Bewerbung zur Ausrichtung ist das 130-jährige Bestehen des TuS Wiehl“, erklärte diese und ermunterte, sich die im Rahmen des Landesprojektes ‚moderne Sportstätten 2022‘ frisch renovierte Turnhalle anzusehen. Sie gratulierte dem TV Hermesdorf 1913 zum 3. Platz (11 TN) und dem TuS Wiehl zum 2. Platz (13 TN).

Der sichtlich gerührten Frau Goschi aus Jascha/Polen überreichte sie als Anerkennung für die weiteste Anreise zur Veranstaltung einen Blumenstrauß und den Jubiläumsbecher der Stadt Wiehl.

Beim Abschied des gelungenen Wandertages am frühen Nachmittag waren bereits alle gespannt auf den Ausgang der Bundestagswahl.

Warten auf die Siegerehrung
v.l.n.r. Harry Faßbender, Hildegard Wirths, Prof. Friedrich Wilke, Udo Kolpe, Jürgen Finke
Fröhliches Zusammensein nach der Wanderung vor der Turnhalle Ennenfeldstraße
SSV Nümbrecht und Becketaler Turnverein teilen sich den Pokal für 1 Jahr

Quelle: Bericht und Fotos Marion Golde / TUS Wiehl

« Older Entries